Immobilienkaufmann Tobias Hahne | Schönower Str. 39 | 16341 Panketal

030 74924036 030 74924036 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Header1
  • Header3

Immobilie verkaufen in Panketal

Wer ein Haus, ein Grundstück oder eine Eigentumswohnung verkaufen möchte, hat viele Fragen. Antworten finden Sie in folgenden Ratgeberthemen:

Gründe für Hausverkauf

Eine Immobilie verkaufen zu wollen, kann viele Gründe haben. Unter berufstätigen Leuten ist es oft unvermeidlich, in unterschiedlichen Metropolregionen zu arbeiten. Dabei zeugt es von Weitsicht, Wohneigentum statt Miete zu wählen. Oftmals entstehen hierbei unterm Strich keine Kosten durch die kontinuierlichen Wertsteigerungen in den beliebten Lagen.
Nach Jahren beruflichen Erfolges zieht so mancher wieder zurück in die Nähe seiner Familie. Hier in Panketal haben wir aber auch viele Senioren, denen die Bewirtschaftung von Haus und Hof zu aufwendig wird. Es geht auch ein Trend dahin, sich den Traum vom eigenen Feriendomizil in Italien oder Kroatien zu verwirklichen. So mancher denkt über ein Wohnmobil nach. Eine Wohnung ist da praktischer als ein Haus mit Garten.

Ein neuer Lebensabschnitt

Der Plan für einen Hausverkauf ist schnell gefasst. So manche Klippe muss hierbei umschifft werden.
Ist der Entschluss einmal gefasst, muss es schnell gehen. Termine müssen geplant werden, Gelder müssen kurzfristig verfügbar werden, ggf. laufende Finanzierungen abgelöst werden und damit beginnt eine Folge arbeits- und zeit- intensiver Abläufe.
Hierbei darf kein Fehler passieren. Vertrauen sie auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Fachmann.

Wie viel Geld erhalte ich für mein Haus?

Für den nächsten Lebensabschnitt braucht es ein großzügiges Budget. Nichts wäre fataler, als den Kaufpreis zu niedrig anzusetzen. In sein Haus hat man jahrelang investiert, renoviert und dekoriert. Das muss doch jetzt ordentlich was wert sein! Man kennt jedes Detail, hat unendlich viel Arbeit und Geld investiert.
Also muss auch ordentlich was bei herauskommen. Und damit noch Verhandlungsspielraum bleibt, kommt noch ein dickes Polster obendrauf. Doch Vorsicht! Hier ist ein hohes Fehlerpotenzial verborgen. Selbstverständlich möchte jeder Verkäufer den höchstmöglichen Preis erzielen.

Ein zu hoher Preis wirkt abschreckend!

Wird Ihre Immobilie nun zum überhöhten Preis angeboten und beworben, sind die potenziellen Interessenten abgeschreckt und beschäftigen sich lieber mit Angeboten innerhalb ihres geplanten Budgets. Sie werden sich nicht bei Ihnen melden. Dies hätte fatale Auswirkungen auf Ihre Zeitplanung, wenn Monat um Monat vergeht und es nicht mal zu Verhandlungen über den Kaufpreis kommt.

Prozess der Preisfindung

Mit dem richtigen Preis an den Markt zu gehen, ist unendlich wichtig, da der Spielraum für Anpassungen gering ist. Mit dem falschen Preis kann eine Immobilie schnell verbrannt sein, also abgeschrieben sein bei den Interessenten. Es ist nicht zu unterschätzen, wie gut sich potenzielle Käufer auskennen und informiert sind.
Ihre Anzahl ist sehr überschaubar. Da viele aus dieser Gruppe schon längere Zeit suchen, kennen sie den Markt sehr genau. Meistens sogar besser als der private Verkäufer selbst. Diese informierten potenziellen Interessenten können ihr Immobilienangebot meist sehr gut beurteilen. Sie wissen genau, ob der Preis gerechtfertigt ist oder nicht.
Ist der Preis zu niedrig, wird man wiederum erschlagen von der Fülle von Anfragen.
Darüber hinaus hat man mit unzähligen Schnäppchenjägern zu tun, die nur auf der Suche nach dem Haken an ihrem Angebot sind.

Selbst verkaufen oder Immobilienmakler beauftragen?

Wenn der Preis nun erfolgreich festgelegt wurde, kann der Verkauf starten. Ein Exposé muss gut ausformuliert werden, geeignete Fotos angefertigt und eingefügt werden. Mit professionellen Fotos und einem Video kann man seine Immobilie meist vorteilhafter präsentieren. Bitte unterschätzen Sie nicht den Zeitraum, der für den Verkauf erforderlich ist. Manche Privatverkäufer kalkulieren nur mit 2-4 Wochen, was aber leider an der Realität vorbeigeht. Oft dauert allein die Bearbeitung eines Kaufvertrages und die Wartezeit bei den Notariaten viele Wochen, oft sogar Monate.
Der Verkauf ihrer Immobilie ist keine Angelegenheit, die sie ganz nebenbei nach Feierabend erledigen. Die telefonische Erreichbarkeit ist besonders wichtig. Bei Nichterreichbarkeit sollte ein kurzfristiger Rückruf erfolgen. Die meisten Anfragen kommen ja per Mail über die Onlineplattformen. Diese Anfragen sollten kurzfristig, spätestens am Folgetag, beantwortet werden. Dabei muss die Anfrage genau gelesen werden. Nicht selten sind hier wichtige Hinweise der Interessenten ersichtlich oder individuell formulierte Fragen zu beachten. Besichtigungstermine nehmen sie persönlich mit den Interessenten vor. Dies von Vertretern oder Nachbarn erledigen zu lassen, ist keine gute Idee. In jedem Termin verkaufen sie neben der Immobilie auch sich selbst. Der Gesamteindruck aus Immobilie und Person im Termin ist verantwortlich für ein hoffentlich gutes Bauchgefühl bei den Interessenten.
Die Einbindung eines Maklers für Immobilien kann hier Wunder wirken.

Fallstricke bei der Auswahl des Maklers

Bei ihrem geplanten Immobilienverkauf geht es mit Sicherheit um einen beträchtlichen Teil ihres Vermögens. Viele Immobilienverkäufer planen so einen wichtigen Schritt nur einmal im Leben. Damit geht es um viel, zumeist hängt die finanzielle Zukunft vom Erfolg des Vorhabens ab.
Folgerichtig entscheiden sich viele Hauseigentümer dafür, professionelle Hilfe und Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Ein Immobilienmakler hat genau dies zum Inhalt seines Berufslebens gemacht. Neben einer passenden Ausbildung kann man einschlägige Berufserfahrung und Kenntnis des regionalen Marktes voraussetzen.
Leider findet man aber auch Makler, die den Kaufpreis absichtlich falsch ansetzen. Die Auswirkungen davon sind ja schon beschrieben worden. Sie als Kunde sind erfreut, einen Makler mit einem besonders hohen Preis beauftragt zu haben. In der Folge kann dieser Preis nicht realisiert werden, ihre Zeitplanung für den neuen Lebensabschnitt ist ad absurdum geführt. Der Preis muss deutlich reduziert werden, die Immobilie kann nicht mehr marktgerecht platziert werden. Fazit: Den Schaden haben sie!

Qualifizierte Interessenten und Besichtigungen – Wie finde ich den richtigen Käufer?

Nun wird der Zeitpunkt kommen, wo sich Interessenten melden. Haben Sie einen guten Makler, werden Sie davon zunächst gar nicht so viel mitbekommen.
Er nimmt alle Anfragen auf und wird einen Vorabcheck machen. Nichts wäre schlimmer, als anderen Interessenten abgesagt zu haben und dann aus vielen möglichen oder auch unmöglichen Gründen doch keinen Hausverkauf zu vollziehen. Üblicherweise melden sich viele sogenannte Immobilientouristen, die für einen Kauf nicht infrage kommen. Eine große „Freude“ für den Verkäufer sind immer auch unangemeldete Besucher, die plötzlich an der Haustür stehen und sich nicht dezent ein Bild von der Lage machen. Für den guten Makler ist es selbstverständlich, vor der Besichtigung eine Auslese von potenziellen Erwerbern vorzunehmen.
Auch eine Bonitätsprüfung vor Besichtigung ist bei gehobenen Immobilien unerlässlich.
Sie sollten sich nur zu gut vorbereiteten Terminen auf eine Besichtigung einlassen.

Vorbereitung und Abschluss Kaufvertrag

Wie groß ist die Freude, wenn sich endlich ein Käufer gefunden hat und ein Kaufvertrag beurkundet werden soll. Doch nun beginnt ein langer Weg der Verhandlungen. Für den Immobilienfachmann eine alltägliche Angelegenheit. Ein kleiner Fehler kann sie viel kosten. Das kann zum Beispiel die Bank des Käufers sein, die die Finanzierung ablehnt, obwohl die Zusage vorab beteuert wurde. Muss ein Vertrag rückabgewickelt werden, haftet der Verkäufer mit für alle entstandenen Kosten. Es gibt zahlreiche Regelungen, die mit dem Notariat besprochen werden müssen.
Als Immobilienmakler und gelernter Immobilienkaufmann prüfe ich die finanziellen Rahmenbedingungen und kann dem Kaufinteressenten bei Bedarf eine passende Finanzierung vermitteln. Der Vorteil für sie besteht in einer raschen Abwicklung des Geschäftes. Als Immobilienmakler führe ich alle Verhandlungen mit dem Kaufinteressenten und begleite sie bei der Objektübergabe. Durch die vertrauensvolle Partnerschaft des guten Immobilienmaklers mit einem Notariat wird eine kurzfristige Bearbeitung und schnelle Termine ermöglicht.



Sie haben noch Fragen oder wünschen eine ausführliche Beratung?
Dann zögern Sie nicht und kontaktieren mich.

Ich freue mich auf Sie!

Jetzt Anfrage stellen Jetzt anrufen

Immobilienkaufmann Tobias Hahne

Schönower Str. 39
16341 Panketal

Telefon: 030 74924036 030 74924036